Home
Hauptstraße 43
77652 Offenburg

NEUE TELEFONNUMMER!
T.: 0781 - 91 93 590
freecall 0800-2487700
APOTHEKE
_  Offizin
_  Geschichte
_  Zertifizierung
BERATUNG
_  Blutwertmessung
_  Diabetes
_  Familienplanung
_  Hildegard Medizin
_  Impfberatung
KOSMETIK
SERVICE
_  Notdienstfinder
_  Internat. Arzneimittel
_  Gratis-Lieferservice
_  Zahlungsmittel
VERANSTALTUNGEN
NOTDIENSTFINDER 
ANGEBOTE 
   IMPRESSUM   KONTAKT
 
 
HILDEGARD HEILMITTEL | KURZANLEITUNG SELBSTTHERAPIE | SORTIMENT | BüCHER ZUM THEMA
KURZANLEITUNG SELBSTTHERAPIE
HERZ
Heilmittel Indikationen Anwendung
Galgant-Tabletten 0,1g

Herzschmerzen bei Angina-pectoris-Anfall
Nachbehandlung von Herzinfarkten
Durchblutungsstörungen
Erschöpfungs- und Schwächezustände

 
     
Fenchel-Galgant-Tabletten gastrokardiale Herzschmerzen mit drohender
Gallenkolik oder Herzattacke (Roemheld-Syndrom)
3x täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen
(Die Wirkung des Fenchel wird durch Galgant verstärkt)
 

 
Große Herzkur bei organischem Herzleiden, -krankheit, -schmerz, (Nachkur nach Herzinfarkt)
     
Griechenkleetabletten
(Herztabletten)
siehe oben
stärkstes Herzmittel
Kräftigung des Herzmuskels
Bessere Durchblutung
3 x täglich 3 Tabletten vor und 3 Tabletten nach dem
Essen, zusätzlich ein Likörglas Fencheltrank
     
Fencheltrank 50g Fenchelkörner
10g Süßholzwurzelpulver
20g Zucker
25g abgeschäumter Honig
500ml Wasser 5 Min. kochen und steril abfüllen
 
     
Griechenkleepulvermischung
(Herzpulver)
 
3 x täglich 1-3 Messerspitzen auf Brot und nach dem Essen zu sich nehmen
     
Petersilie-Honig-Wein
(Herzwein)

Altersherz, Herzinsuffizienz
nervöse Herzschmerzen
Herzversagen
Kraftlosigkeit
Rückstau im venösen System mit Ödemen in Beine und Lunge

3 x täglich ein Likörglas nach dem Essen
     
Lattichmischpulver Universalmittel bei Kraftlosigkeit und Erschöpfung
Vegetative Dystonie
Kreislaufschwäche
Wetterfühligkeit
Niedrigrer Blutdruck
1-3 Messerspitzen mit ½ Teelöffel Rosenlakritzsaft
in einer Tasse warmen Fencheltee, 1-2 mal täglich
nach dem Essen trinken
 

 
Atemwegserkrankungen
     
Pelargonien -Mischpulver Grippeschutz
Schnupfen
Kopfschmerzen
Husten und Heiserkeit
Verdorbener Magen
Blähungen
1 Teelöffel Pulver in ¼ l Wein aufkochen und trinken, an Pulver schnuppern, mit Salz auf Brot essen
1-3 Messerspitzen trocken nach dem Essen
     
Hirschzungengewürz
(Hirschzungen-Elixier)
chronische Bronchitis
chronischer Leberhusten
Asthma mit Leberbeteiligung
Leberstoffwechsel Hormonregulationsstörungen
Kuranwendung:
1. Woche: 3 x täglich 1 Likörglas nach dem Essen
ab 2. Woche: 3 x täglich 1 Likörglas vor und nach
dem Essen für 6 – 8 Wochen
     
Reinfarn-(Pulver) Erkältung
Chronische Katarrhen
Husten
1 Messerspitze im Essen
     
Andornkraut
Andornmischkräuter
(Andornkraut, Fenchelsamen,
Dillkraut, Königkerzenblüten)
Erkältungshusten
Grippehusten Husten durch Leberleiden
Kinder < 6 Jahre: mehrmals täglich 1 Teelöffel
Kinder bis 12 Jahre: mehrmals täglich 1 Eßlöffel
Erwachsene: ganze Menge über den Tag verteilt
     
Andornelixier  

(Andornmischkräuter in 1 Ltr. Kabinettwein 3-4 Min.
Kochen, absieben und in einer Thermoskanne aufbewahren

     
Brombeertrank
Brombeerelixier
wichtigstes Entschleimungsmittel nach Hildegard
Verschleimung
Reizhusten, Bronchitis
Mukoviszidose
in ½ Ltr. Weißwein kochen und abseihen
3 x täglich 1 Likörglas nach dem Essen
     
Wermutelixier Erkältungsanfälligkeit
Grippe
Sinusitis , Bronchitis
Steigerung der Infektabwehr
Nach Arteriosklerose
Universalmittel bei Kreislauferkrankungen
Kur von Mai bis Oktober:
Jeden 2. Tag 1 Likörglas, vor dem Frühstück
 

 
Nervenheilmittel
     
Weinkrauttabletten Depression
Klimakterische Beschwerden
Stimmungsschwankungen
regelmäßig nach dem Essen eine Tablette einnehmen
     
Süßholzwurzelpulver Depression
Manisch – depressive Verstimmung
1-3 Messerspitzen unter das Essen mischen
     
Balsamkräuter-Fenchel-Tee
(Nerventee)
große Nervenkur
Neurose
Psychosen
1 Eßlöffel in Wasser 3 Min. aufkochen, absieben
3-6 Tassen täglich trinken
     
Aronstabwurzeln Melancholie
Depression
Stimmungsschwankung
1-3 mal täglich ein Likörglas bei Bedarf
     
Gewürzplätzchenpulver
Muskat-Zimt-Kekse
(= Nervenkekse)
stärken 5 Sinnesorgane
fröhliches Gemüt
stärken Nerven
Kinder: bis zu 3 Kekse am Tag
Erwachsene: 4-5 Kekse am Tag
 

 
Präkanzerose    
     
Wasserlinsen-Elixier Krämpfe, Koliken
Vorkrebserkrankungen
Herzschmerzen, Rheumatische Schmerzen
Magen-Darm-Beschwerden
Abwehrschwäche, Krebsprophylaxe
Nachsorge nach Krebs-Operationen
Alternativ oder begleitend bei der Chemotherapie
oder bei Bestrahlung
Alternative zur Antibiotika-Behandlung, da das Immunsystem unspezifischgestärkt wird und die körpereigenen Kräfte anregt werden
1 Likörglas vor dem Frühstück,
1 Likörglas nach dem Abendessen,
Erste und das Letzte des Tages soll das
Wasserlinden-Elixier sein
 

 
ABC der Kräuter und Gewürze für Magen-Darm und andere Erkrankungen
     
Bertram Verdauungsstörungen
Resorptionsmittel
Fehlernährungen
Weil er die Schadstoffe im Blut vermindert und das
gute Blut vermehrt, schafft er einen klaren Kopf.
     
Ysop Depression und Traurigkeit
Leber- und Lungenleiden
Husten, Blutreinigung
1-3 Messerspitzen über das Essen streuen oder
mitkochen
     
Dill Diätkur bei Rheuma Verwendung als Gewürz
     
Diptam Arteriosklerose
Erhöhte Blutfettwerte
Gallen- und Nierensteine
1 Teelöffel/Tag über das Essen streuen
     
Galgant Magen-Darm-Krämpfe
Herzschmerz, -schwäche
Angina-pectoris-Anfälle
Zur Nachbehandlung und Verhütung von Infarkten
Menstruationsbeschwerden
Durchblutungsstörungen
Erschöpfungs- und Schwächezustände
1-3 Messerspitzen in das Essen geben
     
Quendel Hautausschlag
Akne, Neurodermitis
Blutreinigung
Würze zu Fleisch, Gemüse und Salaten
     
Fenchel Universalheilmittel
Frohmachendes, verdauungsförderndes Mittel
(Carminativum)
Sodbrennen, Aufstoßen
Körper- und Mundgeruch
Magenschmerzen
Verbessert Durchblutung
Zur Entschlackung, bei Darmverstopfung
3 x täglich 3-5 Tabletten vor dem Essen
     
Edelkastanien Milzschmerz, Herzleiden
Artheriosklerose, Kopfschmerz
Nervensytemstärkend
3-5 Stück täglich essen
 

 
Gicht, Rheuma, Nervenschmerzen
     
Bertram-Mischpulver
(Bertram, Ingwer, langer Pfeffer)
Harnsäure/Gicht
Durchblutungsstörungen in den Beinen
Beinschmerzen
Sohlen- und Fersenschmerzen
Rheuma
Ischias
3 x täglich eine Messerspitze in einem Glas Herzwein
( = Petersilie-Honig-Wein) vor dem Essen
     
Wermutsalbe Fingerarthritis
Hüftschmerzen
Knieschmerzen
Rückenschmerzen allgemein
2 x täglich in Wärme einmassieren
     
Galgantwurzel
(Galgantwurzelwein)
Hexenschuß
Ischialgien
Harnsäure/Gicht
wird getrunken im Anschluß an die Weizenpackung
     
Sellerie-Gewürzmischung Rheuma
Arthritis/Arthrose
Fingerarthritis
Akut: 3 x täglich 1 Teelöffel Pulver pur im Mund
zerkauen chronisch: 1 Teelöffel zum Frühstück auf Brot mit
Quittenmarmelade, kräftig durchkauen
     
Krauseminze-Elixier Rheumaschmerz
Muskelrheuma
Weichteilrheuma
Nervenrheuma
je 1 Likörglas morgens vor dem Frühstück, abends
nach dem Essen und abends vor dem Schlafengehen
 

 
Kopfschmerzen, Migräne
     
Tannencreme hoher Blutdruck
Kopfschmerz bei drohendem Schlaganfall
Herz, Schläfe, Stirn und ganzen Kopf mit Creme
einmassieren
     
Bärwurz-Gewürzmischung 100 g Pulver
+ 8 abgekochte Birnen
+ 8 Teelöffel abgeschäumter Honig
morgens nüchtern 1 Teelöffel
nach dem Mittag 2 Teelöffel
vor dem Schlafen 3 Teelöffel
Dauertherapie: 1 Teelöffel morgens nüchtern
 

 
Verdauung / Verdauungsbeschwerden ( Durchfall)
     
Flohsamen machteine gute Verdauung durch Schleimstoffe; reguliert denStuhlgang(quilltim Magen- Darm-Trakt bis zum 40-fachen auf,absorbiertallergieauslösende Stoffe) 1 gehäuften Teelöffel übers Essen oder in Tee
     
Fencheltabletten beseitigt zuviel Magensäure
Nüchternbrennschmerz
mehrmals täglich 1 Stück im Mund zergehen lassen
     
Ingwer-Ausleitungskeks
(milde Fastenausleitung
anstelle v. Glaubersalz)
Völlegefühl
Stoffwechselstörung
Hildegard Fastenkur (Dauer 8-10 Tage):
Fastengetränke:
Dinkelkaffee
Fenchel- und Kräutertee
Dinkelgrießgemüsesuppe
Obstsäfte
Ablauf (siehe Buch S. 287 ff):
Anwendung Keks:
1-2 Kekse morgens nüchtern im Bett langsam im Mund zergehen lassen.
     
Eiflocken mit Mutterkümmel
(Durchfall-Ei)
Durchfall
auch im Zusammenhang zur Behandlung
und Verhütung von Durchfall bei Reizkolon,
Colitis ulcerosa, Zöliakie, Crohn-Krankheit
Zuerst ein kleines Stück altes Weißbrot essen und
danach 1 Eßlöffel Durchfall-Ei
 

 
Haut / Allergie
     
Mutterkümmelpulver Nahrungsmittelallergie auf tierische Eiweiße
Käseunverträglichkeit
1-3 Messerspitzen über das Essen, besonders auf
Brot, Käsebrot, Eiweiß und Milchprodukte streuen
     
Flohsamenwein Allergien
Ekzeme
Juckreiz
3 Eßlöffel Flohsamen mit 1 Ltr. Wein ansetzen, 3 Min.
aufkochen und absieben
Anwendung:
3 x täglich 1 Likörglas vor dem Essen Bei juckenden Hautausschlägen zusätz-
lich den gekochten Flohsamen für Umschläge verwenden
     
Myrtenöl
(=Teebaumöl)
Hautinfektionen
Hautpilz
Akne
Nagelbettvereiterung
Nagelmykose
 
 
 

 
Operationen / Wundheilung
     
Schafgarbenpulver und -tee
(3-4 Tage vor der Operation
bis 10 Tage nach der OP )
komplikationslose Wundheilung nach Operationen
keine Antibiotikaprophylaxe nötig
3 Tage vor der Operation 3 Msp. Schafgarbenpulver
in 1 Tasse Schafgarben- oder Fencheltee
10 Tage lang nach der Operation einnehmen
 

 
Ohren
     
Ölige Rebtropfen
(schütteln vor Anwendung)
Ohrenschmerzen
Beginnende Mittelohrenentzündung
Kopfschmerzen
vor und hinter dem Ohr einreiben (Nicht ins Ohr!)
mit einigen Tropfen die schmerzende Kopfregion einreiben
 

 
Augen    
     
Einfache Rebtropfen Bindehautentzündung
Sehschwäche
nur Augenlieder befeuchten (nicht in das Auge
einbringen, nur äußerliche Anwendung ! )
 

 
Haare und Zähne
     
Pflaumenaschenlauge Haarausfall
Schuppen
fettiges Haar
Haarausfall nach Chemotherapie

Nach dem Haarewaschen massiert man sich mit
dieser Lösung den Haarboden ein; nicht auswaschen,
nur anföhnen ; 2 –3 mal pro Woche

     
Rebaschenzahnpflege
(Rebaschenzahnlauge)
Zahnpflegemittel
gegen. Parodontose
gegen. Zahnfleischbluten
Rebaschenwein vor der Anwendung aufschütteln,
einen großen Schluck in den Mund nehmen und nach
dem Essen die Zähne putzen, ausspucken und nicht
nachspülen
 

 
Frauenkrankheiten
     
Veilchencreme Zystenbildung in der Brust
Bindegewebsknoten
Mastopathie
Narbenbehandlung nach Operationen
Strahlenschäden
2 – 3 mal täglich an der betreffenden Hautpartie
einmassieren
 

 
Gallenleiden
     
Galgantabletten
(wirkt wie Nitro)
Gallenkoliken
Herschmerzen (Angina pectoris)
1 – 2 Tabletten im Mund zergehen lassen.
Wenn nach 5 – 10 Min. noch keine Besserung, nochmals 1– 2 Tabletten
 

Völlegefühl, gegen Darmgase
Roemheld Syndrom

 
  Müdigkeit und Erschöpfung
Schwindel
Virusfieber (grippaler Infekt)
3 Tabletten in einer Flasche auflösen und trinken
2 Tabletten zerkauen
2 Tabletten in einem Glas kalten Wasser auflösen,
etwas Himbeersaft zugeben und tagsüber schluckweise trinken
ÖFFNUNGSZEITEN
MO - FR 08.00 - 20.00 UHR
SA 08.00 - 18.00 UHR
VERANSTALTUNGEN
DONNERSTAG, 16.10.2014, 19:00 - 21:00 UHR
VORTRAG: "DER GESUNDE SCHLAFPLATZ" DONNERSTAG, 16.10.2014, BEGINN: 19:00 UHR. REFERENTIN: FRAU LIANE LAUER
>> MEHR

 
DIE EINKAUFSKARTE
MIT DEN VIELEN VORTEILEN.
JETZT BESTELLEN!

 

 
BONUSPUNKTE SAMMELN MACHT SPASS!
JETZT GIBT'S BONUSPUNKTE
AUF ALLES!

 

IHR DIABETES-PARTNER
IN OFFENBURG
GUT EINGESTELLT - GUT DRAUF

 

 gesundheit-pro.de
GESUNDHEIT-PRO.DE
DIE APOTHEKEN UMSCHAU
IM INTERNET